Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Corona-Abstand mit Sense

Am 18. Juli fand erneut der beliebte Sensenkurs auf der Scheibenteichwiese im Plothener Teichgebiet statt. Die Wahl des Arbeitsgerätes führte zu deutlich größeren Sicherheitsabständen als dies die gängigen Hygieneregeln vorsehen. Und so konnten die 20 Teilnehmenden - je nach Kenntnisstand - ihre Mähtechnik verfeinern oder erste Schritte mit der Sense wagen.

Ein Schafhalter aus Dreba hat in diesem Jahr unser Mähgut als Futter genutzt. Das ersparte das zeitaufwendige Zusammenräumen, und so konnte erstmals die gesamte Wiese gemäht werden.

Nach Abschluss des Freiwilligen-Projektes im letzten Jahr konnte dieser Kurs mit freundlicher Unterstützung der Verwaltung des Naturparks Thüringer Schiefergebirge / Obere Saale durchgeführt werden.

 

Foto: Alt und Jung beim Sensenschwung (B. Ermer)