Link verschicken   Drucken
 

Kopfweidenpflege an der Kotschau

21.01.2018

Am 20.01.2018 trafen sich 10 Mitglieder des Landschaftspflegeverbandes "Thüringer Schiefergebirge / Obere Saale" e.V., um einen Teil der Kopfweiden entlang der Kotschau zwischen Krölpa und Rockendorf zu pflegen. Bei besten Witterungsbedingungen waren bis zu drei Motorsägen im Einsatz. Damit wurden die Weiden wieder auf den Stock gesetzt. Die teilweise mehr als armdicken Äste mussten anschließend über den Bach an den Radweg geschafft werden. Dort standen zwei Häcksler bereit und zerkleinerten das anfallende Holz.

30 der insgesamt 57 Kopfweiden in diesem Abschnitt wurden somit vor einem unkontrollierten Auseinanderbrechen und als Lebensraum für zahlreiche Insekten bewahrt. Sie werden im Laufe des Jahres viele neue Ruten treiben.

Die restlichen 27 Bäume werden erst im Herbst geschnitten. Dadurch ist gewährleistet, dass gleich nach dem Winter noch Weidenkätzchen als erste Nahrung z.B. für Bienen sowie Brutmöglichkeiten für Vögel vorhanden sind.